Wie du dich ohne Auto in Florenz bewegst

Vermeide es, Florenz mit dem Auto zu erkunden. Parkplätze sind kaum vorhanden, der Verkehr ist sehr stark und die Stadt voller Einbahnstraßen.

Zone mit beschränktem Verkehr (ZTL)

Einige Teile des Stadtzentrums sind Fußgängern vorbehalten, andere sind als Zonen mit beschränktem Verkehr bekannt – und somit verboten für Nicht-Anwohner-Autos mit Erlaubnis.
Wenn die Ampel auf Rot schaltet, darfst du die Zone nicht betreten, wenn sie grün ist, bedeutet dies „Freier Zugang“ für alle Fahrzeuge unabhängig von ihrer Erlaubnis.

ZTL-limited-traffic-zone-Florence-article-by-Europass

Videoüberwachungskameras sind über die ganze Stadt verteilt, die Fotos von allen Autos und ihren Kfz-Kennzeichen machen.
Das Fahren in diesen Zonen ist mit einer hohen Strafe verbunden (100€).

Darüber hinaus gibt es in ganz Florenz Fahrbahnen, die Bussen, Taxis, Krankenwagen und Polizeiautos vorbehalten sind.
Es wird klar, dass es nicht unbedingt praktisch und stressfrei ist, sich in Florenz mit dem Auto fortzubewegen.

Zu Fuß

Am besten erkundet man Florenz zu Fuß: Das Stadtzentrum ist klein, leicht zugänglich und auf Fußgänger ausgerichtet.

Vom Bahnhof aus erreicht man in nur 10 Minuten den Dom und von dort aus gelangt man in 5 Minuten zu den Uffizien (direkt neben dem Ponte Vecchio)!

Jede Straße ist von historischer Bedeutung und reich an Monumenten, Kirchen und verborgenen Durchgängen, die du während deiner Spaziergänge entdecken kannst.

get-around-Florence-by-foot-article-by-Europass

Die wichtigsten Monumente liegen sehr nahe beieinander. Auch die beliebte Shopping-Gegend (zwischen Borgo Ognissanti, Via della Vigna Nuova, Via Tornabuoni, Via Calzaiuoli, Ponte Vecchio und Via Panzani) ist zu Fuß zugänglich.

Darüber hinaus stehen weitere Optionen zur Verfügung.

Mit dem Fahrrad

Leihe ein Fahrrad aus

Es ist günstig, ein Fahrrad in Florenz zu leihen: ca. 2€ pro Stunde, 10€ pro Tag.
Die Fahrräder sind bei Fahrradverleihstellen erhältlich, die sich über die Stadt verteilen – Hauptbahnhof, Piazza Ghiberti etc.

Der beliebteste Fahrradverleih ist Florence By Bike in der Via San Zanobi, der eine große Auswahl an Fahrrädern und Zubehör für jeden Bedarf anbietet (Kindersitze, Körbe …).

Du findest viele weitere Fahrradverleihe in der Stadt wie Tuscany Cycle und Giramondo By Bike in der Via Ghibellina und Flo Rent in der Via della Mosca. Wenn du Elektroräder bevorzugst, kannst du diese bei E-Bikes Florence in der Via Santa Reparata ausleihen.

Bike-Sharing

Anstatt ein Fahrrad auszuleihen, kannst du einen Bike-Sharing-Service wählen.

Lade die App Mobike (für iOS, für Android) herunter, einen Bike-Sharing-Service, dank dem du dich zu keinem bestimmten Ort begeben musst, um ein Fahrrad auszuleihen. Du kannst ein Fahrrad nehmen, wo immer du dieses in der Stadt findest.

bike-sharing-Florence-article-by-Europass
Fotografie stammt von: http://www.davisandco.it/?p=9561

Vergiss nicht, dein Fahrrad abzuschließen, wenn du dein Ziel erreicht hast. Anderenfalls wird Extrazeit berechnet!

Ein weiterer Bike-Sharing-Service steht in Florenz in Kürze zur Verfügung: Ofo.
Dieser ersetzt Gobee, ein Bike-Sharing-Service, der dem Vandalismus zum Opfer gefallen ist.

Wenn du mit dem Fahrrad in Florenz unterwegs bist, musst du besonders aufpassen, da die Pflastersteine viele Sprünge aufweisen, und Motorräder versuchen, einen zu überholen oder den Weg abzuschneiden.
Im Stadtzentrum stellt dies kein großes Problem dar, da viele Zonen Fußgängern vorbehalten sind: Du musst nur gegen die Touristenmassen ankämpfen!

Mit Bus & Straßenbahn

ATAF betreibt den Großteil der Busse in Florenz (sie sind orange, die neueren Modelle sind rot und weiß oder blau).
Du kannst die Strecken und Fahrpläne auf der offiziellen Webseite oder auf Google Maps einsehen.

Fahrscheine

Du kannst Busfahrscheine (1,20€) in Bars, bei Zeitungskiosken, in Tabacchi-Läden oder in den Bussen kaufen, wobei sie dann teurer sind und öfters ausgehen. Der Fahrschein ist 90 Minuten lang gültig und lässt sich somit erneut verwenden (wenn du den Bus wechseln, ist der Fahrschein weiterhin gültig).
Die Fahrscheine in den Bussen sind etwas teurer (2,00€).
Du kannst auch ein 2er-Ticket für 2,40€ oder ein 4er-Ticket für 4,70€ erstehen.

Eine weitere nützliche Option ist die Carta Agile, eine elektronische Karte, die für 10, 20 oder 30 Fahrten gültig ist (zum Preis von 10€, 20€ oder 30€). Sobald du im Bus bist, musst du die Karte nur an den E-Reader halten. Das akustische Signal bedeutet „Gültiger Fahrschein“.
Du kannst die Carta Agile nicht für mehrere Personen verwenden: Jede Person muss ihre eigene Karte haben!

Als weitere Option kannst du „ATAF“ unter der Nummer 4880105 für 1,50€ eine SMS schicken.

Darüber hinaus stehen auch Mehrtagestickets zur Verfügung (24 Stunden, 3 Tage, 7 Tage).
Du findest alle Optionen unter dem folgenden Link.

Wenn du die Firenze Card erwirbst, um die Museen zu besuchen, kannst du die Busse unbegrenzt nutzen.

Stelle sicher, dass du deinen Fahrschein immer entwertest, da zahlreiche Kontrollen vorgenommen werden (die Geldstrafe beträgt mindestens 40€).

Straßenbahn

Du kannst die Bustickets auch für die Straßenbahnlinien nutzen.
Die Straßenbahn ist die neueste Errungenschaft von Florenz: Sie hat die Mobilitätsbedingungen im wahrsten Sinne des Wortes revolutioniert. Sie ist komfortabel, pünktlich und ökologisch. Drei Linien sind bereits in Betrieb (und zwei in Entwicklung).
Kontrolliere die Strecken der verschiedenen Linien hier.

Hop-on/hop-off-Busse

Eine weitere Option ist eine Bustour. Der Hop-on/Hop-off-Bus deckt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ab.
Der Verkehr kann jedoch teilweise sehr stark sein und Busfahren kann daher deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen als sich zu Fuß fortzubewegen.
Stadtrundfahrten in Freiluft-Doppeldeckerbussen bieten sich auch bei Kurzaufenthalten an, um sich einen Überblick über die Stadt zu verschaffen.

Mit dem Taxi

Ein Taxi kann nachts eine gute Option sein, wenn du beispielsweise ein Restaurant auf der anderen Stadtseite aufsuchen möchtest.

Im Gegensatz zu anderen Orten können Taxis in Florenz nicht auf der Straße angehalten werden.
Du findest Taxis an Taxiständen auf den meisten Hauptplätzen sowie bei Flughäfen und Bahnhöfen.

get-around-florence-by-taxi-article-by-Europass

Der Tarif vom Flughafen Florenz ins Stadtzentrum beträgt etwa 20€.
Die Taxinummern sind:
055.4242 / 055.4390 / 055.4798 / 055.4499

Car-Sharing

Wenn du nicht auf das Auto verzichten möchtest, stellt ein Car-Sharing-Service eine gute Option dar.
Der Service, der über das Herunterladen einer App zugänglich ist, ermöglicht es dir, ein Auto für die erforderliche Zeit zu nutzen, die ZTL-Zone zu betreten und in den Anwohnern vorbehaltenen Bereichen parken.
Du kannst das Auto nehmen, das deiner Position am nächsten ist, da Sharing-Cars in der ganzen Stadt parken.

Derzeit sind vier Car-Sharing-Services in der Stadt aktiv:

Gehe für Details und Tarife auf die jeweiligen Webseiten.

Image taken from: http://www.controradio.it/enjoy-firenze/

Parken in Florenz

Das Autoparken ist eines der schwierigsten Dinge in Florenz…gib die Hoffnung jedoch nicht auf!

Wenn du die Stadt nur für einen Tag besuchst, bietet es sich an, das Auto in einem der vielen Parkhäuser abzustellen, die das historische Zentrum umgeben.

Ein größeres Parkhaus befindet sich unter dem Bahnhof Santa Maria Novella.
Unweit des Bahnhofs (westliche Stadtseite) kannst du unter der Fortezza da Basso und Porta al Prato parken.
In östlicher Stadtrichtung findest du ein Parkhaus unter der Piazza Ghiberti (genannt Sant’Ambrogio) und der Piazza Beccaria.
In nördlicher Richtung findest du das Parkhaus auf der Piazza della Libertà (Parterre) und in südlicher Richtung das Parkhaus bei der Porta Romana, um die wichtigsten zu nennen.

Du kannst in Echtzeit auf dieser Webseite (leider nur auf Italienisch) überprüfen, wie viele freie Parkplätze in den verschiedenen Parkhäusern zur Verfügung stehen
Du kannst auch die App ParkMe für iPhones und Androids herunterladen.

car-park-Florence-article-by-Europass

Wenn du dich längere Zeit in Florenz aufhältst, dann frage bei deinem Hotel nach, da diese oft spezielle Vereinbarungen mit privaten Parkhäusern haben.

Die Kosten belaufen sich auf 1-3 € pro Stunde, können aber auch bis zu 8€ betragen!
Es gibt auch Privatgaragen im Stadtzentrum, die etwa 30€ pro Tag kosten, aber praktisch sind, wenn du näher an den wichtigsten Orten sein möchtest.

Straßenparkplätze stehen ebenfalls zur Verfügung, insbesondere in Wohngegenden.
Sie sind nicht leicht zu finden, aber günstiger.
Bitte beachte, in den blauen Feldern zu parken, da die weißen den Anwohnern vorbehalten sind.

Wenn du länger in Florenz verweilst, kannst du auch außerhalb von Florenz parken und die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, um das Stadtzentrum zu erreichen.
Das ist die billigste Option: Sie ist sicher und empfehlenswert!

Back to top