Beste Apps Italienisch Lernen, kostenlose & kostenpflichtige - iOS/Android

Die besten Apps um Italienisch zu lernen

Heutzutage gibt es eine passende App für wirklich alles: um sich die Zeit mit Spielen zu vertreiben, um ein gutes Restaurant zu finden, um sich in einer fremden Stadt nicht zu verlaufen und noch für vieles mehr. Sie können aber auch zu einem sehr nützlichen Instrument für alle Sprachlerner werden.

Wir haben im Web herumgestöbert und die besten Apps für euch Italienischfans zusammengestellt. Diese Apps helfen die Sprache von null an zu lernen und auch bereits vorhandene Kenntnisse zu festigen und zu vertiefen. Los geht’s:

Lerne Italienische Vokabeln gratis

Diese App gibt es für Apple IOS und Android bei Google Play, sie ist gratis und einfach zu nutzen.

     
Um zu starten, musst du erst deine Muttersprache eingeben, dann wählst du dein aktuelles Sprachniveau (von A1 bis C1) und die Minuten, die du täglich für das Lernen investieren möchtest. Jede Lektion besteht aus 14 Wörtern oder Sätzen über verschiedene Themen (alle alltagstauglich), wie zum Beispiel Business, Floskeln zum Anbändeln, Redewendungen, Überlebenswortschatz und noch mehr.

Die App beinhaltet auch eine Sektion, die ausschliesslich den italienischen Dialekten gewidmet ist. Das ist ein sehr nützlicher Pluspunkt für alle, die in Italien leben und mit einheimischen schnell in Kontakt kommen möchten.

Ganz zum Schluss kannst du dann an Hand eines „Multiple choice“ tests prüfen was du alles gelernt hast.

Lerne Italienisch – 50 Sprachen

     

Die App ist vor allem für junge Sprachanfänger sehr geeignet da sie die Grundlagen der Sprache spielerisch vermittelt und das mit Hilfer einer großen Auswahl an Aktivitäten und Spielen zum Downloaden. .

Einen Makel hat diese App jedoch. Es gibt nur 30 kostenfreie Aktivitäten. Weitere 100 Aktivitäten stehen nur Premium-Mitgliedern für € 2,99 zur Verfügung.
“Lerne Italienisch – 50 Sprachen” kann man für IOS und bei Google Play for Android downloaden.

Busuu

    

Busuu ist super für Italienischlerner, da sie so viele einzigartige Aspekte anbietet, die das Lernen optimieren. Hier lernst du Vokabeln aus verschiedenen Gebieten und auf verschiedenen Sprachniveaus: Anfänger können zwischen Familie, Freizeit und Essen wählen, Fortgeschrittene haben die Wahl zwischen Politik, Natur und noch viel mehr.

Jede Unterrrichtsstunde beginnt mit neuen Vokabeln, die mit Hilfe von Lernkarten und Wortspielen beigebracht werden. Du kannst dir auch Dieloge von Muttersprachlern über das von dir gewählte Thema anhören.  Premium-Mitglieder haben die Möglichkeit, mit Muttersprachlern in Kontakt zu treten und ihnen Übungen zu Korrektur zu schicken.

Die Mitgliedschaft ist etwas teurer als für andere Apps (€2,00 pro woche) aber Busuu ist es die Investition auf jeden Fall wert.  „Busuu: Lerne Italienisch – Spreche Italienisch” kann man für IOS und Google Play Android herunterladen.

Duolingo

Duolingo ist einfach zu nutzen und dir hilft fix Sprachkenntnisse anzueignen oder sie aufzubessern und das mit Hilfe sehr gut durchdachten Aktivitäten.
Du kannst dir selbst für jeden Tag ein Lernziel setzen und die Minuten wählen, die du die App nutzen möchtest (5 – 20 Minuten) . Das macht Sinn denn so werden die Lerner nicht mit zu vielen Informationen konfrontiert.

    

Für Fortgeschrittene gibt es am Anfang einen Einstiegstest um das Sprachlevel zu testen. die App stellt einen großen thematischen Wortschatz und Grammatikübungen bereit.

Desweiteren hilft duolingo auch Italienisch zu unterrichten. Diese Sektion beinhaltet Grammatikschwerpunkte wie die Zeitformen inkl. Konjunktiv.  Ein Pluspunkt den Duolingo den anderen Apps voraus hat.

Bei einem Pluspunkt bleibts nicht, hier noch ein weiterer: spezifische Übungen zur korrekten Aussprache. Hier wirst du gebeten Sätze zu wiederholen und deine Aussprache wird dann automatisch korrigiert.

Duolingo fragt den Nutzer nicht nach seiner Muttersprache. Daher sind die anleitungen nur auf Englisch verfügbar. Die App ist gratis  und ist für IOS, für Android bei Google Play und auch online verfügbar.

Babbel

Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, bei Babbel kannst du dein aktuelles Sprachlevel eingeben und mit passenden Übungen loslegen.

    

Babbel ist eine sehr weit verbreitete Anwendung, dank seines einfachen und leicht zu bedienenden Layouts, das viele Bilder enthält, die dir helfen, dich an Worte zu erinnern, sowie realistische Dialoge zu verschiedenen Themen wie italienische Kultur und Arbeitswelt.

Ein Nachteil ist, dass die kostenlose Version nur die erste Stunde jedes Kurses beinhaltet, danach gibt es eine Abonnementgebühr: 1 Monat kostet 9,95 €, 3 Monate kosten 19,95 €, 6 Monate 33,90 € und ein Jahr 59,40 €.

Auch wenn es andere Apps gibt, die genauso unterhaltsam und effektiv sind, hat diese App es geschafft unglaublich viele Sprachlerner für sich zu gewinnen. Das ist ein Fakt, der nicht übersehen werden sollte.

Babbel gibt es für IOS und Android.

Memrise

Memrise hat ein etwas abstraktes Konzept  und spricht daher vielleicht mehr junge Lerner an. Dennoch ist die App sehr hilfreich für Sprachlerner jeden Alters und Niveaus.

    

Memrise ist wie ein Videospiel gestalltet. Hier müssen die Nutzer einen Alienangriff abwehren, indem sie Italienisch lernen. Mal absehen davon ist das Layout sehr klar und einfach zu verstehen. Es wird Wortschatz vermittelt und mit Multiple-choice-übungen, bildern und Dialogen gesfestigt. Wenn du über das „Alien – und Weltallkonzept hinweg sehen kannst, ist Memrise eine grosse Hilfe beim Lernen.

Einen Nachteil gilt es jedoch zu erwähnen. Pro Lektion werden nur 3 neue Vokabeln gelernt. Für Fortgeschrittene könnte das etwas anspruchslos sein.

Memrise gibt es für  IOS und Android bei Google Play.

Mondly

Mondly ist eine besonders nützliche Anwendung, um die verschiedenen Zeitformen der italienischen Verben auf einfache Weise zu lernen. Jeder einzelne Aspekt wird sehr einfach erklärt. Die App hat auch ein recht ausgeklügeltes System, um Vokabeln zu lernen. Und zwar wird eine Kombination aus neuen Wörtern und längeren Texten verwendet, um dem Lerner so viel wie möglich Neues beizubringen.

    

Die Anwendung kann jedem Sprachniveau angepasst werden (von Anfänger bis Fortgeschrittener). Der Nutzer kann sich verschiedene Themen auswählen, zu denen er dann Vokabeln lernt.

Super ist hier, das die App deine Fortschritte speichert. Das hilft motiviert zu bleiben. Bei Mondly kannst du sogar mit deinen Freunden lernen und euch mit Spielen herausfordern.

Mondly ist allerdings nur für eine gewisse Zeit gratis, danach kostet sie €20,00 im Jahr. Das ist dann doch nicht allzuviel, wenn man den Lernwert bedenkt.

Mondly gibt es für IOS im App Store und für  Android bei Google Play.

In 24 Hours Learn Italian

“In 24 Hours” ist eine kostenlose, recht simple gehaltene App, die für Studenten nützlich ist, die Italienisch unterwegs lernen wollen. Sie ist wohl mehr für Anfänger geeignet, da man die einfachen Lektionen, die sehr leichte Sätze beibringen, nicht überspringen kann.

    

Das Layout ist sehr klar und ziemlich bunt und ist somit einfach zu handhaben. Auch wenn diese App nicht dieselben Auswahl an Aktivitäten anbietet wie duolingo oder Babbel, kann sie doch zu einem nützlichen Lernwerkzeug werden.

Sie ist bis jetzt nur für  IOS  verfügbar, leider noch nicht für Android

Drops

Drops ist sehr beliebt bei Sprachlernern dank ihres lustiges und einfachen Designs. So macht das Lernen richtig Spaß.

    

Man kann aus 50 Themen wählen, allesamt sehr nützlich um den italienischen Alltag zu meistern: Vokabeln, die man für einen Arztbesuch benötigt oder in der Schule oder einfach für ein Gespräch mit Freunden ( Vorlieben, Gefühle usw.).

Die Aktivitäten können sich dem Nutzer anpassen. Zum Anfag jeder Lektion kann man den Wortschatz wählen, den man gerne weiterlernen möchte, alle anderen werden „gelöscht“. Die Spiele sind oft als Multiple Choice gestalltet, es gibt auch Übungen zur Buchstabierung. So ist es einfach das Gelernte zu behalten. Dann gibt es noch  Sektionen zur italienischen Grammatik (Pronomen uvm). So bekommt der Nutzter einen Gesamteinblick in die Sprache. .

Was bei dieser App stört ist, das man sie nur für 10 Minuten am Tag kostenlos nutzen  kann. Auch gibt es Sektionen, die nur für zahlende Mitglieder zur Verfügung stehen.

Drops gibt es nur für IOS on the App Store.

Bravolol: Language Learning

Bravolol ist im Gegensatzt zu den anderen App’s die wir vorgestellt haben, sehr simpel gehalten. Trotzdem kann sie sehr nützlich für Sprachanfänger sein und ist ein guter Supporter auf Reisen. Auch Papagei-Liebhaber kommen auf ihre Kosten, es ist eben der bunte Vogel,  der mit euch Italienisch üben wird.  Er lehrt euch ganze Sätze und die dazu passenden Vokabeln. Die Grammatik allerdings nicht.

    

Zu Beginn gebt eure Muttersprache ein. Dann wählt ein Thema, wie zum Beispiel: Essen, Einkaufen, Unterkunft, auch Romanze ist nicht zu verachten. Ihr könnt auch wählen ob  ein männlicher oder weiblicher Papagei mit euch üben soll, und los gehts.

Vielen Themen sind kostenlos nutzbar, andere wiederum sind nur Premiummitgliedern für €4,99 vorbehalten.

Bravolol gibt es für IOS im App Store und für  Android bei Google Play.

MosaLingua

MosaLingua hat eine ganz eigene Lehrmethode entwickelt. Diese Methode basiert auf wissenschaftlichen Studien und soll dem Nutzer helfen neu Gelerntes nicht zu vergessen.

    

Zu Beginn wählt der Nutzer die Minuten, die er jeden Tag zum Lernen investieren möchte. Dann kann er einen Einstufungstest machen oder sein Sprachlevel selbst wählen.  Er lernt 5 Wörter oder Sätze auf einmal. Im Laufe der festgelegten Zeit werden diese immer wiederholt. Und dann müßten sie sitzen. Auch hier kann man von vielen alltagstauglichen Themen wählen.

Der Nutzer kann genau die Vokabeln und Sätze auswählen, die er wirklich lernen möchte. Auch das hilft Neues abzuspeichern.

Die kostenlose Version gibt allerdings nur eine Kostprobe von dem, was die App alles zu bieten hat. Für die, die gerne €5,49 investieren, gehts dann aber richtig ab: 3000 Vokabelkarten, 17 alltagsnahe Dialoge, Übungen zur korrekten Aussprache und noch mehr Features. Es ist auf jeden Fall die kleine Investition wert!

Für  IOS  und  Android erhältlich.

Italki

Bei Italki geht es nicht um theoretisches Wissen sondern um aktives Sprechen. Daher ist die App mehr etwas für Fortgeschrittene. Der Nutzer kann seinen Lehrer von einer Profilliste auswählen und den Stundenrabatt festlegen. Die Lehrer sind immer Muttersprachler.

Mit ihnen kann der Nutzer über Skype Konversationsunterricht machen.

    

Die App ist gut aufgebaut und einfach zu nutzen. Ein Pluspunkt ist, das der Nutzer seinem Lehrer schriftliche Arbeiten senden kann die dann von ihm korrigiert werden.

Für  IOSAndroid sowie online erhältlich.

Bei dieser Auswahl an Anwendungen ist unserer Meinung nach für alle die Richitge bei, egal wie alt ihr seid, ob ihr schon Italienisch könnt oder einfach mal reinschnuppern wollt. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren! Vielleicht gegt ihr uns auch ein Feedback, welche euch am meisten geholfen hat! Viel Erfolg!

Back to top