Italienische Dialekte

Wenn du noch nie in Italien gewesen bist, weißt du wahrscheinlich nicht, dass in den Städten und Regionen unterschiedlich gesprochen wird, da es in Italien viele Dialekte gibt.

Wenn du nach Rom fährst und den Menschen auf der Sprache aufmerksam zuhörst, versteht du aufgrund ihrer wunderschönen „Deklinationen“ der italienischen Sprache vielleicht nicht viele Wörter.

Dialekte sind keine geschriebene Sprache, sondern kommen in der informellen Kommunikation zwischen Menschen aus demselben Ort zum Einsatz. Es kann auch vorkommen, dass sich Italiener aus den verschiedenen Regionen untereinander nicht verstehen, aber natürlich beherrscht jeder Italiener die „offizielle“ italienische Sprache!

Vielleicht weißt du auch nicht, dass die italienische Sprache, so wie du sie kannst, auf der literarischen Florentiner Sprache basiert, die im 14. Jahrhundert verwendet wurde. Florenz ist also die beste Stadt, um Italienisch zu lernen? 😉

Wir wollen nun einen Blick auf die bekanntesten italienischen Dialekte werfen!

Toskanisch

In der Toskana (insbesondere in Florenz) sind wir berühmt dafür, das „c“ zu verschlucken. Versuche, „La Coca Cola con la cannuccia corta corta“ ohne „c“ zu sagen, was eine echte Herausforderung ist! Wir verkürzen auch den Infinitiv der Verben, „andare“ wird beispielsweise „anda’“.

Anhand dieses witzigen Videos kannst du die Unterschiede zwischen den toskanischen Städten besser verstehen.

Neapolitanisch

Der neapolitianische Dialekt ist von der UNESCO als echte Sprache anerkannt und du kannst diesen in der Gegend von Neapel und in der Region Kampanien hören. Der Dialekt ist sehr schwer zu verstehen und unterscheidet sich aufgrund seines griechischen Ursprungs von der italienischen Sprache.

Wenn du einige Wörter lernen willst, solltest du dir unbedingt das Video mit dem Protagonisten der italienischen Fernsehserie „Gomorra“ ansehen.

Sizilianisch

Sizilien ist eine wunderbare Insel, die voller Traditionen und Bräuche ist. Der sizilianische Dialekt besteht aus zahlreichen Einflüssen. Aufgrund der strategischen Lage haben Latiner, Griechen, Araber und viele noch ältere Zivilisationen eine gemischte Sprache hervorgebracht, die noch heute studiert wird.

Entdecke die Unterschiede zwischen dem Italienischen und Sizilianischen. Ganz sicher findest du welche.

Venetisch

Auch in Norditalien gibt es viele Dialekte, die man kaum verstehen kann, und einer ist ganz sicher der venetische! Wenn du genau hinhörst, wirst du feststellen, dass die Vokale oft ausgelassen werden. „Cane“ wird „can“ oder „pane“ wird „pan“.

Wenn du einige venetische Sprichwörter kennenlernen möchtest, solltest du dir dieses Video ansehen (z. K.: darunter sind viele Schimpfwörter).

Ligurisch

Der ligurische Dialekt wird in der Region Ligurien gesprochen und ist einer der norditalienischen Dialekte mit höchstem Wiedererkennungswert. Es gibt zahlreiche Variationen dieses Dialekts, aber die wichtigste wird in Genua gesprochen. Wusstest du, dass „Genova“ auch „Zena“ genannt wird?

Wir empfehlen dir, die Lieder von Fabrizio De André anzuhören, dem berühmten genuesischen Liedermacher, der den Dialekt in zahlreichen Liedern verwendete.

Sardisch

Auf der Insel Sardinien ist die gesprochene Sprache unabhängig von den anderen neulateinischen Sprachen, die in Italien gesprochen werden und gilt als auch als die konservativste unter allen Sprachen, die vom Lateinischen abstammen. Daher ist das Sardische eine echte Sprache!

Wusstest du, dass du in der Stadt Alghero (Nordwesten Sardiniens) eine archaische Variation des Katalanischen hören kannst? Der Grund hierfür ist die spanische Immigration, die sich im späten 14. Jahrhundert vollzog.

Möchtest du etwas „Sardo“ hören? Sieh dir dieses Video an!

Apulisch

Wenn du dich nach Apulien begibst, um seine Strände oder das fantastische Essen zu entdecken, hörst du ganz bestimmt auch den dortigen Dialekt, den die meisten Italiener nicht verstehen. Die apulischen Dialekte lassen sich in zwei einteilen, die beide auf das Lateinische zurückgehen. Sie sind meistens in Bari oder im Salento zu hören. Versuche „Salento: lu’ sole, lu’ mare, lu’ ientu“ zu sagen, was bedeutet: „Salento: die Sonne, das Meer, der Wind”. Es handelt sich um ein gängiges Zitat, das mit dem Salento-Gebiet verbunden ist.

Ein witziger italienischer Komiker kann dir zeigen, wie unterschiedlich die apulischen Dialekte sind.

Karte der italienischen Dialekte

Interessierst du dich für die anderen Dialekte und Sprachen Italiens? Dann wollen wir uns gemeinsam diese Karte ansehen. Kannst du sie alle zählen?

Quelle: Sima Brankov

Hast du einen italienischen Lieblingsdialekt?

Du kannst deinen mithilfe dieses unterhaltsamen Spiels von Enrico Brignano, einem italienischen Komiker wählen.

Erhalte kostenlose Ressourcen, um Italienisch zu lernen

Was findest du in unserem Newsletter?

  • du erhälst digitale Resourcen, die Italienisch lernen unterhaltsam machen, wie Film, Serien, Songs, Podcasts usw.;
  • du erfährst wie du das Beste aus deinem Italienisch Lernurlaub machst
  • du erfährst wann wir Gratislektionen organisieren, wie die mit Elisabetta. Du kannst sie bereits auf YouTube und Facebook finden;
  • du lernst Florenz, Toskana und ihre Bewohner kennen;
  • entdecke unsere Italienischkurse (Online oder in Florenz) sowie unsere Sprachurlaub;
  • du wirst als erstes über unsere Angebote informiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben