Verbringe deinen Ruhestand in Italien: Alles, was du wissen musst

Italien ist immer gut

Es bringt viele Vorteile mit sich, den Ruhestand in Italien zu verbringen. Der erste? Die warmherzigen Menschen.

Italiener sind sehr offen dafür, neue Menschen kennenzulernen, sich um ihre Gäste zu kümmern und einen wie bei sich zu Hause fühlen zu lassen. Die Italiener haben einen großen Familiensinn. Jede Gelegenheit wird genutzt, um Zeit miteinander zu verbringen: von Familienveranstaltungen bis zu den Ferien, die der römische Kalender vorschreibt.

Den Großteil der Zeit verbringt man zu Tisch. Der Tisch ist eines der wichtigsten Elemente der italienischen Kultur, da Italiener eine große Leidenschaft für das Essen haben, insbesondere für von Hand zubereitete Speisen wie Spaghetti, Tortellini und Pizza.

Und wenn gutes Essen und warmherzige Menschen nicht als Grund ausreichen, die Rentenjahre in Italien zu verbringen, können wir noch als Argument vorbringen, dass das Klima wirklich angenehm ist. Du kannst jede Jahreszeit in vollen Zügen genießen. Der Winter ist nicht zu kalt, du kannst jedoch im Norden Orte zum Skifahren finden. Der Sommer ist so warm, dass man die verschiedenen Strand- und Küstentypen genießen kann, die wie geschaffen zum Sonnenbaden sind.

Italien charakterisiert sich durch seine vielfältigen Landschaften: In den selben Region kannst du niedrige Hügel und hohe Berge vorfinden. Darüber hinaus bietet Italien zahlreiche Seen. In jeder italienischen Stadt kannst du wundervolle und einzigartige Kunstwerke und Architektur bewundern: vom antiken Kolosseum In Rom, dem faszinierenden Schiefen Turm von Pisa, dem monumentalen David von Michelangelo in Florenz bis hin zu dem zeitlosen Letzten Abendmahl in Mailand.

Alles, was du wissen musst, bevor du dich entscheidest, deinen Ruhestand in Italien zu verbringen.

Was ist die Währung in Italien? Wie sieht es mit Steuern aus?

Italien ist ein Mitglied der Europäischen Union und übernahm den Euro als gemeinsame Währung. Wenn du deinen Ruhestand in Italien verbringst, musst du immer den Euro als Währung verwenden. Daher empfiehlt es sich auch, ein italienisches Bankkonto zu eröffnen.

Der Wechselkurs ändert sich laufend. Wir wollen jedoch einen Blick auf die gängigsten werfen:

  • 1 US-Dollar entspricht 0,92 Euro
  • 1 britisches Pfund entspricht 1,14 Euro

Wir empfehlen dir, den Währungsumrechner zu nutzen, wenn du nach Italien ziehen möchtest, um den genauen Wechselkurs zu kennen.

Und wie sieht es mit Steuern aus? In Italien muss man eine Einkommenssteuer zahlen, die in deiner jährlichen Steuererklärung berechnet wird. Für detaillierte Informationen hierzu empfehlen wir dir, einen Steuerberater zu konsultieren, der dich über Steuerdetails auf dem Laufenden hält. Zuerst aber solltest du dir diese guten Steuer-Neuigkeiten für alle ansehen, die ihren Ruhestand in Italien verbringen möchten.

Niedrigere Steuern, wenn du deinen Ruhestand in Süditalien verbringst

Wenn du noch Zweifel hast, deinen Rentenstand in Italien zu verbringen, informieren wir dich über die neue Maßnahme, welche das neue Haushaltsgesetz vorsieht: Alle, die ihren Ruhestand in Süditalien verbringen, erhalten eine Steuerermäßigung von 7%. Diese attraktive Maßnahme wurde im Juni 2019 gemäß den Bestimmungen des Finanzamtes umgesetzt und tritt von 2020 an in Kraft.

Wenn du den Vorteil dieses neuen Gesetzes nutzen möchtest, musst du deinen Steuerwohnsitz in eine Gemeinde mit nicht mehr als 20.000 Einwohnern in einer süditalienischen Region verlegen: Sizilien, Kalabrien, Sardinien, Kampanien, Basilikata, Abruzzen, Molise oder Apulien. Diese Ermäßigung gilt für fünf Jahre.

Du musst zusammen mit deiner Einkommenssteuererklärung darlegen, dass du mindestens fünf Jahre keinen Wohnsitz in Italien hattest. Und es ist notwendig, dass das Land, in dem du deinen letzten Wohnsitz hattest, unter denen ist, die ein steuerliches Kooperationsabkommen mit Italien haben.

Wie ist das italienische Gesundheitssystem?

Wenn du dich fragst, wie das Gesundheitssystem in Italien funktioniert, musst du wissen, dass Italien den zweiten Platz im letzten Bericht der Weltgesundheitsorganisation einnahm, der 191 Länder auf der ganzen Welt umfasst.

Im Gegensatz zum amerikanischen Gesundheitssystem deckt der italienische alle Bürger und Ausländer ab. Die Effizienz des italienischen Gesundheitssystems wird durch die sehr niedrige Sterblichkeit aufgrund von vermeidbaren Krankheiten und die hohe Lebenserwartung bestätigt. In Italien werden die Menschen um die 83 Jahre alt.

Neben dem öffentlichen Gesundheitssystem – das eine Ermäßigung der Gesundheitsleistungen auf Grundlage deines Einkommens bietet – stehen auch zahlreiche private Gesundheitseinrichtungen und Ärzte zur Verfügung, die private Sprechstunden anbieten.

Krankenhausaufenthalte werden vom Nationalen Gesundheitsdienst abgedeckt, Du musst nur einen kleinen Anteil für die Medikamente übernehmen, die dein Hausarzt verschreibt.

Die besten italienischen Städte für einen Italienaufenthalt

Gemäß den Ergebnissen einer aktuellen Umfrage ist das Leben in Norditalien besser als in Süditalien. Die Lebenskosten sind im Vergleich zum Süden etwas höher, jedoch gibt es mehr Dienstleistungen für die Bürger und das Gesundheitssystem ist besser.

Wenn du dich jedoch für Strände und das Meer begeisterst, kannst du die besten Orte in Süditalien und auf den zwei größeren Inseln, Sizilien und Sardinien, finden.

ItaliaOggi: Die Onlinezeitung versammelt in ihrem Report aus dem Jahr 2018 einige der besten italienischen Städte für den Ruhestand auf der Grundlage der Lebensqualität in Italien.

Gemäß diesem Report ist die beste italienischen Stadt Bozen, eine Stadt in Norditalien, wo auch Deutsch als zweite Sprache gesprochen wird. Die Lebenskosten sind etwas höher als im restlichen Teil von Italien, aber die Stadt ist sauber und die öffentlichen Verkehrsmittel funktionieren gut.

Du kannst einen Panoramablick auf die Dolomiten auf der einen Seite und auf die Seen auf der anderen genießen. Bozen ist der perfekte Ort, wenn du ein Naturliebhaber bist und gerne Spaziergänge inmitten der Natur unternimmst.

Einige Plätze weiter finden wir Siena, eine Stadt in Mittelitalien, die eine Stunde von Florenz entfernt liegt, der als Wiege der Renaissance bekannten Stadt. Siena ist eine Stadt mit einer langen Geschichte. Sie ist berühmt für den „Piazza del Campo“ und für den „Palio von Siena“, einen Wettkampf zwischen den Contraden von Siena in Form eines Pferderennens, das mittelalterliche Ursprünge hat. Das Leben hier ist ruhig, die Lebensqualität ist hoch und es gibt keine Kriminalität.

Auf dem sechsten Platz finden wir Parma, eine Stadt, di für ihren „Prosciutto Crudo di Parma“ und „Parmigiano Reggiano“ bekannt ist, zwei der weltweit berühmtesten italienischen Lebensmittel. Parma ist eine große Stadt, jedoch sehr ruhig und ganz auf die menschlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Es gibt kaum Verkehr, viele Parks und weitläufige Grüngebiete.

Wir geben jedoch zu, dass wir unsere Stadt lieben. Die beste Stadt, um sich in Italien niederzulassen, ist für uns Florenz. In unserer Stadt triffst du auf eine jahrhundertealte Geschichte. In jeder Straße im Stadtzentrum kannst du dir vorstellen, wie das Leben zur Zeit der berühmtesten Familien von Florenz war, den „Medici“.

Wenn du die Medici-Serie verfolgt hast, wirst du feststellen, dass alles, was du in dem Film gesehen hast, in der heutigen Zeit immer noch existiert, wie die Kathedrale „Santa Maria del Fiore“, der monumentale, von dem Architekten Brunelleschi errichtete Dom, der „Palazzo Vecchio“ und der „Ponte Vecchio“. Und das Essen? Das Essen ist einfach köstlich. Du findest hier das beste Fleisch und viele traditionelle Rezepte, die du nicht mehr missen willst. Insbesondere gibt es viele Steakhäuser, wo du „Bistecca alla Fiorentina“ kosten kannst, gegrillte, 5 cm dicke Steaks.

Vermutlich wirst du dich jetzt fragen, „wie hoch die Lebenskosten in Italien sind?“ Hierzu geben wir dir die folgenden Informationen.

Wie viel kostet es, den Ruhestand in Italien zu verbringen?

Die Höhe der Lebenshaltungskosten in Italien hängt davon ab, in welchem Teil des Landes du dich niederlässt: Der Norden gilt als teurer, während das Leben im Süden günstiger ist.

Wenn du an Italien denkst, träumst du vielleicht davon, in großen Städten wie Mailand, der Modehauptstadt, oder Rom, der geschichtsträchtigen Stadt, oder sogar in Florenz zu leben, der Wiege der Renaissance.

Wir werfen nun einen Blick auf die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten in Florenz ausgehend von den von Numbeo.com nahegelegten Daten:

  • Ein Essen für zwei Personen in einem Restaurant kostet etwa 60,00 Euro
  • Ein monatlicher Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel kostet etwa 35,00 Euro
  • Die monatliche Miete für eine Wohnung beläuft sich auf 600 bis 1.500 Euro. Der Preis hängt von der Zahl der Schlafzimmer ab und die Kosten steigen in Stadtzentrumsnähe
  • Die Nebenkosten (Strom, Wasser, Heizung, Abfall), Internetabonnement und Handyabonnement betragen etwa 165,00 Euro pro Monat
  • Ein Einkauf im Supermarkt für zwei Personen kostet um die 75 Euro

Wenn du all diese Kosten zusammenrechnest, musst du mindestens 1.5000 Euro im Monat zur Verfügung haben, um in einer Großstadt wie Florenz zu leben. Große Städte wie Florenz eignen sich besonders gut zum Italienischlernen. Und wenn du die Sprache gelernt hast, kannst du die großen Städte verlassen und günstigere, aber auch komfortablere Kleinstädte finden. Und wenn du ein Museum besuchen oder ein besonderes Restaurant in einer Großstadt ausprobieren möchtest, musst du nur den Zug nehmen.

Wie erhalte ich ein italienisches Visum

Wenn du ein Bürger der Europäischen Union bist, benötigst du nur einen gültigen Identitätsausweis oder einen gültigen Reisepass.

Wenn du aber aus einem Land kommst, das nicht zur Europäischen Union gehört, musst du ein Visum besitzen. Du kannst ein Visum erhalten, wenn du einen spezifischen Grund anführst wie Businessreise, Studium, Anstellung, medizinische Behandlung oder Familientreffen.

Es gibt drei Visa-Typen:

  1. Einheitliches Schengen-Visum (USV): für kurze Aufenthalte oder Reisevisaen. Es ist bis zu 90 Tage gültig, für einzelne oder mehrfache Eintritte.
  2. Visum mit territorial begrenzter Gültigkeit (LTV): Diese Visen sind für Menschen, die aus Ländern kommen, die nur aus humanitären Gründen im nationalen Interesse oder unter internationalen Verpflichtungen Zutritt zu den Schengen-Staaten haben.
  3. Lange Aufenthalte oder „nationale“ Visen (NV): Dieser Visatyp ist für Aufenthalte übr 90 Tage erforderlich. Diese Visen ermöglichen es dir, zu verschiedenen Zeiten in einem halben Jahr die Schenken-Staaten zu betreten.

Für detaillierte Informationen empfehlen wir dir, den Antrag auf der Webseite des italienischen Außenministeriums zu stellen.

Du musst nur die folgenden persönlichen Informationen eingeben:

  • Deine Nationalität
  • Dein Land oder deine Region
  • Länge deines Aufenthalts
  • Grund für deinen Aufenthalt

Um mehr Informationen zu erhalten, kannst du dich auch an das italienische Konsulat deines Heimatlandes wenden und dort deine Fragen stellen.

Sprichst du Italienisch?

Viele Italiener sprechen gut Englisch, es wäre jedoch schade, wenn du nicht Italienisch lernen möchtest.

Italienisch ist nicht so schwierig und du wirst feststellen, dass alle Leute, die du kennenlernst, dir dabei helfen, die Grundlagen und wichtigsten Wörter zu lernen, sodass du dich ein wenig wie ein Italiener fühlst.

Wenn du Italienisch schneller lernen möchtest, können wir dir eine Schule empfehlen, wo du die Sprache lernen und versuchen kannst, wie ein Italiener zu leben. Bei Europass, der lebendigsten italienischen Sprachschule, kannst du deinen Aufenthalt gemäß deinen Hobbys personalisieren.

Du kannst deinem Sprachkurs die folgenden Kurse hinzufügen:

  • Kochkurs: Du lernst, wie man traditionelle und berühmte Gerichte wie Pizza und Tortellini zubereitet.
  • Malkurs: Versuche, wie die großen italienischen Künstler wie Caravaggio zu malen
  • Yoga: Setze deine tägliche Praxis fort oder versuche einfach zu entspannen und deinen Urlaub in Harmonie mit Körper und Seele zu verbringen

Bist du noch unschlüssig? Dann schau dir unsere Sprachkurse an, die dir beibringen, Italienisch zu sprechen und wie ein Italiener zu leben.

Wenn du sehen möchtest, wie lebendig unsere Schule ist, kannst du uns auf Facebook und Instagram folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben